Eine Lügenfabrik des Zweiten Weltkrieges

Posted by Maria Lourdes – 23/05/2014

Es war einmal…eine Zeit, da glaubten nicht nur die Menschen, sondern auch die Wissenschaftler und Gelehrten, die Priester und Könige, die Erde sei eine Scheibe. Und irgendwo am Horizont würde man am „Rande der Welt“ in einen Abgrund stürzen.

Dann gab es einige wenige, die bezweifelten das und meinten, die Erde sei eine Kugel und die Geschichte von der Scheibe ein Unsinn. Diese Leute wurden geächtet und verfolgt, beschimpft und verbrannt. Und so lange ist das noch gar nicht her. Das waren auch schon Revisionisten!

„Revisionist“ – klingt das nicht übel? Fast so wie “Terrorist“, „Anarchist“, „Marxist“. Dabei heißt Revision nichts weiter als„Wiederbetrachtung“ oder auch – in der Wirtschaft – „Überprüfung“. Und obwohl wir doch -angeblich- in einer Demokratie leben, ist die Wiederbetrachtung der Deutschen Geschichte zumindest anrüchig, zum Teil sogar per Gesetz verboten.

Das ist seltsam. Denn man kann aus der Geschichte nichts lernen, wenn man sie nicht immer wieder betrachtet. Über (fast) jeden Gegenstand der Welt dürfen wir, ohne Nachteile befürchten zu müssen, nachdenken, diskutieren und publizieren – nur nicht über unsere eigene Geschichte!? Gehört diese Geschichte etwa nicht uns? Und wenn nicht, wem gehört sie dann?

Wie die deutsche Geschichte gefälscht wurde…

Zitat W. Churchill: “Dieser Krieg ist ein englischer Krieg und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands“

Während und nach dem Zweiten Weltkrieg waren auf alliierter Seite “Lügenfabriken” tätig, die für die Kriegspropaganda Dokumente fälschten und unzutreffende Berichte verbreiteten. Damit sollten die Empfänger, besonders die Angehörigen verbündeter und neutraler Staaten, für die Alliierten und gegen die Deutschen eingenommen werden. Solche falschen Dokumente haben auch Historiker zu einseitigen Urteilen zur Zeitgeschichte veranlaßt. Über derartige Lügenfabriken berichtete aus kirchlicher Sicht John Maher bereits 1978.

Es heißt in dem Artikel in deutscher Übersetzung: „Eine ‘Lügenfabrik’ der britischen Regierung fabrizierte während des Zweiten Weltkriegs Gerüchte und für Deutschland und Italien nachteilige Falschmeldungen, von denen manche religiöse Angelegenheiten den Vatikan und die deutschen Bischöfe betrafen, sagte ein US-amerikanischer Jesuit, der Experte bezüglich dieser Zeit ist. Diese Masse von Falschinformationen führte zu verfälschten Ausdeutungen päpstlicher Bemühungen, die Leiden des Krieges zu mildern und Frieden zu bringen”, sagte der Jesuitenpater Robert A. Graham in der neuesten Ausgabe von Civila Catholica, der vierzehntägigen jesuitischen Umschau aus Rom.

Peter Graham, Mitherausgeber der amtlichen Dokumentarreihe: Maßnahmen und Dokumente des Heiligen Stuhls bezüglich des Zweiten Weltkriegs gründete seinen Artikel auf Dokumente aus den Archiven der britischen Regierungsstelle, die für die falschen Meldungen verantwortlich war.

Bei Kriegsbeginn 1939 errichtet, wurde die ‘Lügenfabrik’ offiziell “The Political Warfare Executive” (Stelle für politische Kriegsführung) genannt und stand unter der Leitung von Robert Bruce Lockhart. Ihre Erzeugnisse, Gerüchte und Hörensagen hatten die technische Bezeichnung “sib” (aus lateinisch “sibilare”, was “Flüstern” bedeutet). Das Amt benutzte Journalisten in neutralen Städten wie New York, Lissabon, Bern, Stockholm und Istanbul, um seine Berichte zu verbreiten. Das Amt stellte auch gefälschte Dokumente her sowie angebliche Hirtenbriefe von deutschen katholischen Bischöfen.«

Diese Berichte hatten die Aufgabe, “die öffentliche Meinung in den Achsenländern zu demoralisieren und die Unterstützung neutraler Länder zu gewinnen”. Die Arbeit wurde nach dem Krieg fortgesetzt: “Die Flut erfundener Berichte und Dokumente setzt sich selbst heute noch fort und stellt Historiker vor Probleme”, sagte Peter Graham. Dazu werden einzelne Beispiele aufgeführt, insbesondere einige, die die Friedensbemühungen des Papstes hintertreiben sollten. Auch “erzeuge die Kampagne mit ‘sib’ eine falsche Vorstellung der Beziehungen, wie sie damals zwischen dem heiligen Stuhl einerseits und Italien und Deutschland andererseits bestanden”. So sei ein moderner Historiker “der ständigen Gefahr ausgesetzt, sich zu irren”.

Lockhart

Der Leiter von “The Political Warfare Executive”, Robert Bruce Lockhart.

In dem Zusammenhang sei auf das Gespräch hingewiesen, das der international anerkannte Strafverteidiger Prof. Dr. Friedrich Grimm nach seiner Gefangennahme 1945 mit einem leitenden Mitarbeiter der Pariser Stelle für Greuelpropaganda hatte. Dieser erklärte ihm, daß die Greuelpropaganda gegen das Reich nach Kriegsende nicht beendet, sondern erst richtig losgehen werde, “bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was Sie in anderen Ländern an Sympathien gehabt haben, und bis die Deutschen selbst so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun”.

Und das hat die Umerziehung in den vergangenen Jahrzehnten ja auch wirklich erreicht.

Quellen:

  • John Maher, »W. W.ll Lie Factory’ vs Vatican«, in: The National Catholic Register, 5.
  • Friedrich Grimm, Politische Justiz, die Krankheit unserer Zeit, Scheur, Bonn 1953, S. 146 ff.
  • kaiserkurier.de

Paul Schmidt-Carell, (1911-1997):

“Da die Geschichte immer von den Siegern geschrieben wird, gehört es zu den Aufgaben der Besiegten, die notwendigen Korrekturen anzubringen. Wer die Geschichte eines Volkes verbiegt, macht es krank.” Zit. in: Wolfgang Popp, Wehe den Besiegten! Versuch einer Bilanz der Folgen des Zweiten Weltkrieges für das deutsche Volk, S. 11.

Sefton Delmer, (1904-1979), 1945, im Gespräch mit dem deutschen Völkerrechtler Prof. Dr. Friedrich Grimm:

“Mit Gräuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen… Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (re-education) bedarf sorgfältiger Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.” Friedrich Grimm, Politische Justiz, die Krankheit unserer Zeit

Ergänzend die Aussage von Walter Lippmann, (1889-1974), Publizist und Chefredakteur der New York World:

“Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger in die Geschichtsbücher der Besiegten Einzug gehalten hat und von den nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.”Zit. in: Hellmut Diwald, Geschichte der Deutschen, Propyläen: Frankfurt, 1978, S. 98.)

Linkverweise:

Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. hier weiter

Umerziehung und hündische Kriecherei – Das alles hängt wie Blei an unserem Volk. Die Umerziehung der Deutschen nach 1945 war eines der prägendsten Ereignisse der Nachkriegszeit. Böse Deutsche. So tief drang die »Reeducation« in das Bewusstsein der Deutschen ein, dass sie diese später auch ohne amerikanische Anleitung aus eigenem Antrieb fortführten, um alle Volksschichten mit ihren Prinzipien zu durchdringen. Daran hatten die von den Alliierten lizenzierten Zeitungen ebenso ihren Anteil wie Parteien oder Universitäten. hier weiter

Der Kult mit der Schuld – Die kollektive Schuld der Deutschen am Hitler-Regime ist drauf und dran, zu einer Art Staatsreligion in Deutschland zu werden. Komplexbeladen und mental verbogen im Zeichen der sogenannten »Political Correctness« erleben wir eine Gesellschaft, die sich selbst erniedrigt, um allen gerecht zu werden. hier weiter

Seine letzten Worte: ‘Deutschland, hüte dich vor deinen Freunden!’ werde ich nie vergessen! Bereits 1952 erschien in Wuppertal der erste aufreizende Bericht von K. W. Hammerstein „Landsberg – Henker des Rechts? und legte erschütterndes Zeugnis über die Unmenschlichkeit der amerikanischen Rachejustiz ab. Leider ist dieses Buch nur noch im gebrauchten Zustand zu kaufen. 1974 er­schien aber aus der Feder des früheren Landsberger Häftlings Oskar W. Koch die Dokumentation “Justizmord – oder Mord-Justiz?“, in der Koch die amerikanischen Foltermethoden, die betrügeri­schen Ermittlungen und die Rachejustiz gnadenlos entlarvt. hier weiter

Charakterwäsche – Nach dem Zweiten Weltkrieg begannen die Westalliierten eine in der Weltgeschichte beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes. Mit einem Zulassungssystem hatten sie ein wirksames Mittel in der Hand, eine gigantische Gehirnwäsche zu steuern: »Wir bekämpfen den Charakter der Deutschen. Im angeborenen Bösen der deutschen Denkungsart – der Art des gesamten deutschen Volkstums – ist das Problem der Welt zu finden.« hier weiter

Der Schlüssel: Die verborgene Weltdiktatur des Rothschild-Imperiums – Heute wird bevorzugt die Legende verbreitet, dass die Rothschilds nur “früher mal” reich waren, dass sich ihr Vermögen während des 2.Weltkriegs aber weitgehend verflüchtigt habe. All dies war und ist tatsächlich nur eine clevere Desinformation, um “Publicity” und Aufmerksamkeit abzulenken von der Dynastie, die seit 100 Jahren über das Weltgeschehen, Krisen, Kriege, Hungersnöte, Politikerschicksale, Geburten- und Todesraten, Staatsgründungen und -bankrotte, Aufstieg und Fall von Weltkonzernen entscheidet. Natürlich braucht man für eine solche Herrschaft Verbündete. hier weiter

Der Sieger schreibt die Geschichte! Diese alte Weisheit galt auch für Deutschland nach der Kapitulation der Wehrmacht und der vollkommenen Besetzung des Reiches ab Mai 1945. Eine gegen grundlegende Rechtsgrundsätze verstoßende Rachejustiz schrieb mit gefälschten »Schlüsseldokumenten« die Geschichte um, und die Sieger konnten über die von ihnen lizenzierten Medien ihre Kriegspropaganda und die Umerziehung der Deutschen fortführen. Die historische Wahrheit blieb dabei vielfach auf der Strecke. Die deutsche Vergangenheit las sich wie ein »Verbrecheralbum«. hier weiter

Der Erste Weltkrieg – Die Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts – Dass der Erste Weltkrieg zur europäischen Urkatastrophe wurde, ist allgemein akzeptiert. Einer der kultiviertesten, zudem einflußreichsten US-Amerikanischen Diplomaten des 20. Jahrhunderts, George Kennan, hat den Ersten –nicht den Zweiten– Weltkrieg als die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts sowie als Ursache des Niedergangs der »westlichen Kultur« bezeichnet. hier weiter

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. Versteckt lauert sie hinter dem sogenannten EAN-Code, dessen Streifen längst fast sämtliche Konsumartikel schmücken. Mit wachsender Dreistigkeit bringt man sie nun auch offen ins Spiel: sie steht auf jedem deutschen Arztrezept, sie wird von Banken, Zeitungen und großen internationalen Konzernen als Hausnummer zur Schau getragen, als vielbenutzte Telefonnummer hoffähig gemacht oder als Warenpreis getarnt. hier weiter

Der Schlüssel: Die Zerstörung Europas durch die FED – Wir wissen viel zu wenig über die Hintergründe des für den Niedergang Europas auslösenden 1.Weltkrieg und wahrscheinlich geschah es nicht ganz ohne Absicht, dass wir im Vergleich so viel über das -darauf und daraus folgende- 3.Reich und den 2.Weltkrieg wissen? hier weiter

Der Internationale Jude von Henry Ford – Unsere unveränderten Faksimilenachdrucke dienen der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen sowie der historischen Dokumentation im Rahmen der Wissenschaft, der Forschung, der Lehre und der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte. hier weiter

In seinen Artikeln, “Seit 5.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen” (Teil 1 hier – Teil 2 hier), untersuchte unser Kommentator “Kurzer” die Zeitgeschichtsschreibung über Hitler-Deutschland, die Hochfinanz, die Psychologie der Massen und andere Hinterlassenschaften. Selten hatte ein Artikel hier bei Lupo-Cattivo-Blog, soviele Zugriffe/Besucher wie die Ausführungen des “Kurzen”. Ein schwieriges Thema, welches auch heftige Kontroversen auslöste. Zu diesen Kontroversen gibt der Kommentator “Kurzer” noch einmal in einem abschließenden Artikel eine Stellungnahme ab. hier weiter

Geheime Geschichte – Was hat der Hubschrauber auf einem Gemälde aus dem Jahre 1460 zu suchen? Was steckt hinter dem Geheimnis der Päpstin Johanna? Wer entdeckte wirklich Amerika? Antwort zu diesen und anderen Fakten finden Sie in diesem Buch. Wir müßten alle unsere Geschichtsbücher von Grund auf neu schreiben. Lange vor dem 12. April 1961 wurden bemannte Weltraumversuche durchgeführt. Diese und andere brisante Fakten werden von den Historikern verschwiegen. hier weiter

Die Anti-Hitler-Koalition des zweiten Weltkrieges – Stalin/Roosevelt/Churchill und ihre Ziele – Der nachfolgende Beitrag behandelt einen ausgewählten und thematisch eingegrenzten Zeitabschnitt des 2. Dreißigjährigen Krieges in Deutschland. Beide Kriege besitzen Ähnlichkeiten was die Motive, zeitliche Abfolge und Länge betrifft, die räumlichen Ausdehnungen und die Akteure sind andere. hier weiter

Warum es keinen Zufall gibt und wie verborgene Kräfte über dem menschlichen Schicksal wachen! Fast jeder kennt in seinem Leben Situationen, in denen ihm nichts anderes übrig geblieben ist, als erstaunt auszurufen: “Das kann doch kein Zufall sein!” War es auch nicht! hier weiter

China-Oel – das unentbehrliche Heilmittel! zum Inhalieren: bei Erkältungskrankheiten wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Katarrhe der Atemwege, Verschleimung, verstopfte Nase, etc. – leichte Anwendung mit patentiertem Inhalator…hier weiter

Langzeitnahrung – Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär. Marine und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

http://lupocattivoblog.com/2014/05/23/eine-lugenfabrik-des-zweiten-weltkrieges/

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen